Klientzentrierte Gesprächsführung (Carl R. Rogers)

Ein entscheidendes Kennzeichen des klientzentrierten Ansatzes ist es, dass Klienten keine Interpretationen, Ratschläge oder fertige Lösungen angeboten werden, sondern statt dessen die Auseinandersetzung mit emotionalen Prozessen und das Finden neuer Wege und Betrachtungsweisen gefördert wird.
Dies geschieht mit dem Ziel, den Klienten zu befähigen, auch mit künftigen Problemen besser fertig zu werden. Er zielt direkt ab auf größere Unabhängigkeit und Integration.
Das Individuum steht im Mittelpunkt der Betrachtung und nicht das Problem.

"Die wichtigste Lebensaufgabe eines Menschen besteht darin,
 seinem eigenen Wesen zum Durchbruch zu verhelfen"

                                                                                                                 
Erich Fromm

Startseite  |  Ausbildung   |  Schwerpunkte  |  Abrechnung  |  Kontakt  |   Impressum